*
kiphitop
S c h w e i z e r i s c h e   D o k u m e n t a t i o n s s t e l l e   f ü r   K i n d e r -   u n d   A l l t a g s p h i l o s o p h i e 
navigloballernenlehren
   
 
   
  
   
 
   
 
   
 
   
 
   
 

(Wochenend- / Ferien-) Seminare
in der Dokumentationsstelle

 

z.B. über Methodik, über Ethik, 
über Religionsphilosophie, über 
Menschliches und Allzumenschliches

  
Im Käuzli haben normalerweise 12 Teilnehmende Platz, also bitte bald anmelden: 052 / 336.22.33
Für nähere Auskünfte zu den Seminaren rufen Sie einfach an
 
Springen Sie mit den Links zu den verschiedenen Kurs-Bereichen a, b, c, d !

  
a)   Seminare zur Methodik der Kinderphilosophie

Weiter zu den Bereichen  b) begleitete KIDS im Käuzli  |  c) Philosophie- und Religionspädagogik  |  d) Cafe Philo im Käuzli
 

 

Das dreiteilige Einführungsseminar zu Eva Zollers neuem Buch:
"Selber denken macht schlau":

2015 an zwei Samstagen (Mai und Juni)
und einem Wochenende im November

Das Seminar besteht aus drei (einzeln besuchbaren) Teilen, wie das Buch auch.
Diese drei Teile sind unten ausführlich beschrieben
und wurden so auch schon als dreitägiges Seminar,
aber auch als drei einzelne Weekend-Seminare abgehalten.

In kürzerer Version kann ich sie auch in drei Abenden anbieten,
oder in Kürzestversion alle drei zusammen als einmalige Schnupperwerkstatt.

_________________________________________________________________


Die Inhalte der drei Teile dieses Einführungs-Seminars:

Teil 1:
 

Selber denken macht schlau:

 Mit Kindern (ab etwa 5 Jahren)
über "Gott und die Welt" nachdenken 
anhand ihrer Fragen oder mit Bilderbüchern

für alle Erwachsenen, die gerne tiefgründige Gespräche mit Kindern anzetteln und leiten

Viele Kinderfragen sind nicht so einfach zu beantworten, weil mehr dahinter steckt als eine
einfache Erklärung je bieten könnte. Wir müssen über sie nachdenken, um mit lebendiger Phantasie und klarer Logik möglichen Antworten auf die Spur zu kommen.

Die Denkwerkzeuge, die wir dazu benutzen, können schon kleine Kinder in Ansätzen lernen und durch die Schulzeit hindurch vertieft verstehen. Wir Erwachsene spielen dabei die Rolle der Hebamme, die - wie einst Sokrates mit seinen Fragen –
Geburtshilfe leistet für die Weisheit der Kinder.
Wer so mit Kindern philosophiert, erzieht sie zum lustvollen Selberdenken.

In diesem Käuzli-Seminar lernen Sie die Methoden und Werkzeuge zum Philosophieren
mit kleineren Kindern an Beispielen kennen, und Sie erhalten Gelegenheit, eine reiche
Auswahl philosophisch ergiebiger Kinderliteratur zu durchstöbern.
Ausserdem üben wir die Gesprächsleitung anhand von Wunschthemen der Teilnehmenden
und wagen selber einige Schritte ins Philosophieren. Sie brauchen dazu keine philosophischen Vorkenntnisse, kommen aber sicherlich auch auf Ihre Rechnung,

wenn es nicht Ihr erstes "Kiphi-Seminar" sein sollte.

 
Mit diesem 1. Teil des Einführungsseminars beschäftigen wir uns im Käuzli
am Samstag, 13. Juni 2015 von 10 bis 19 Uhr.

Wer Zeit und Lust hat, kann abends noch im Käuzli in den Büchern stöbern.
Und vielleicht gibt's ja noch einen (Pizza-)Znacht im Käuzli-Garten für Fr. 20.-

     
Kosten für Kurs, Material und Pausengetränke:  Fr. 180.-
Pizza-Znacht mit Wein für Fr. 20.-


Anmeldungen bitte frühzeitig vornehmen, da die Platzzahl auf 12 Teilnehmende beschränkt ist!

Leitung: Eva Zoller Morf, Kinderphilosophin

 
zum Anmeldeformular    /   zum Seitenanfang

 

Teil 2:

Warum muss ich immer ...? Warum darf ich nicht ...?
Mit Kindern im Schulalter philosophieren
über Fragen der Moral und Ethik

für Erwachsene, die gerne tiefgründige Werte-Gespräche mit Kindern anzetteln und leiten möchten


Wie diskutieren wir mit Kindern über Werte und Normen,
oder über Gefühle und deren Bedeutung, ohne dass wir ins Moralisieren abgleiten? 

Wir nutzen dazu die philosophischen Denkwerkzeuge und lehren Kinder 
das "Caring Thinking" (einfühlsames fürsorgliches Denken),
welches ich im neuen Buch "Selber denken macht schlau" beschrieben habe.

Auch beim Philosophieren über Moral spielen wir Erwachsenen die Rolle der Hebamme,
die - wie einst Sokrates mit seinen Fragen – Geburtshilfe leistet für die Weisheit der Kinder.
Wer so mit Kindern philosophiert, erzieht sie zum gründlichen Selberdenken
und gewaltfreien Umsetzen ihrer Entscheidungen im täglichen Handeln.

In diesem Käuzli-Seminar lernen Sie die Methoden und Werkzeuge zum Philosophieren,

kennen und anwenden, so wie man sie in den Schulen von Hawai'i einsetzt.
Natürlich besteht auch wieder die Gelegenheit, geeignete Kinderliteratur
und neue Lehrmittel zur Kinderphilosophie anzusehen und zu kaufen.

Am Sonntag schliessen wir ab mit einem langen, öffentlichen Café Philo im Käuzli,
zu dem auch weitere Personen willkommen sind, zum Beispiel Kinder im Primarschulalter.

 
Mit diesem 2. Teil des Einführungsseminars beschäftigen wir uns im Käuzli
am Samstag, 22. August 2015 von 10 bis 19 Uhr.
 

Wer Zeit und Lust hat, kann abends noch im Käuzli in den Büchern stöbern.
Und vielleicht gibt's ja noch einen (Pizza-)Znacht im Käuzli-Garten für Fr. 20.-

Kosten für Kurs, Material und Pausengetränke: Fr. 180.-
Pizza-Znacht mit Wein im Käuzli-Garten: Fr. 20.-

   
             Anmeldungen bitte frühzeitig vornehmen, da die Platzzahl auf 12 Teilnehmende beschränkt ist!
Leitung: Eva Zoller Morf, Philosophie-Pädagogin

 
zum Anmeldeformular    /   zum Seitenanfang

 

 

Teil 3:

Mit Kindern und Jugendlichen über allerlei Wahrheiten nachdenken (am Sonntag mit Café Philo)
Wir üben die philosophische Gesprächsführung
zu den ganz grossen (religiösen) Fragen

für alle, die sich in der Schule oder im Familien- oder Freundeskreis
durch tiefgründige Gespräche eigene Antworten erarbeiten möchten 

 


Woher kommt die Welt? Gibt es Gott wirklich? Warum sehen wir ihn dann nicht?
Was ist die Seele und was passiert mit ihr nach dem Tod?
Wozu leben wir eigentlich, wenn wir am Ende ja doch alle sterben?

Wenn wir mit Kindern oder Jugendlichen über die ganz grossen Fragen sprechen,
müssen wir die Antworten nicht wissen, aber bereit sein, unsere Ansichten
philosophisch zu hinterfragen und uns gemeinsam mit den Heranwachsenden
an glaub-würdige Meinungen heranzutasten. 


Dabei helfen uns wieder die philosophischen Denkmethoden.
Diese werden wir miteinander üben anhand von ausgewählten Themen
und dabei geeignete Texte für die grösseren unserer "kleinen Philosophen" kennen lernen.

 
Mit diesem 3. Teil des Einführungsseminars beschäftigen wir uns im Käuzli
am Wochenende vom 14./15. November 2015.

  Am Sonntag dürfen zusätzliche Gäste (z.B. Partner und Kinder der Teilnehmenden) 
an unser Café Philo kommen, das ab 13.30 Uhr den Abschluss des Seminars bildet. 

Kosten für Kurs, Material und Pausengetränke und einfache Übernachtung mit Brunch im Käuzli: Fr. 330.-
Bei geeignetem Wetter gibt's am Sa einen Pizza-Znacht mit Wein im Käuzli-Garten: + Fr. 20.-


  
Bitte früh anmelden, da die Platzzahl auf 12 Teilnehmende (plus Gäste am Sonntag) beschränkt ist!
Leitung: Eva Zoller Morf, Philosophie- und Religions-Pädagogin

 
zum Anmeldeformular    /   zum Seitenanfang


  
Sommerferien- und Projektseminar für Lehrpersonen,

die mit ihren Klassen philosophieren möchten.


Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, und der ist gemacht, wenn Sie sich für ein paar philosophische Ferientage im Käuzli anmelden. Hier ist Zeit, Musse und vor allem: viel hilfreiches Material, um ein philosophisches Projekt für die eigene Klasse auszuhecken. Ich hoffe natürlich, dass auch bis zu 12 Kolleginnen und Kollegen aller Unterrichtssparten (vom Kindergarten bis zur Oberstufe, von Religion bis Begabtenförderung) zum Austausch und gemeinsamen Philosophieren hier sein werden, und dass die Sonne uns zwischendurch immer wieder in den Käuzli-Garten oder zum wandernden Philosophieren im schönen Thurtal rauslocken wird.
Und: Auf Wunsch setzen wir an einem Abend den Pizzaofen in Gang!
     

Das Projektseminar 2015 beginnt am Donnerstag 8. Oktober 2014 um 14.30 Uhr.
Am Sonntag beschliessen wir es mit einem Café Philo von 13.30 bis 16 Uhr,
an welchem zusätzliche Gäste willkommen sind.

Man kann sich für 2, 3 oder 4 Tage (bzw. Nächte) anmelden.
  

Kosten für das ganze Seminar, individuelle Beratung, Kursunterlagen, Pausengetränke 
und vier einfache Übernachtungen mit Frühstück im Käuzli: Fr. 850.-


Wer nicht bis Mittwoch Mittag bleiben kann, meldet sich eben nur
bis Dienstag Mittag (Fr. 640.-) oder Montag Mittag (Fr. 430.-) an.

 
PS: In vielen Kantonen können Sie sich das Seminar für die Fortbildungspflicht anrechnen lassen.
Leitung: Eva Zoller Morf, Pädagogin lic. phil. I 

zum Anmeldeformular    /   zum Seitenanfang

 


Im 2007 gabs letztmals dieses 4-teilige Seminar.
Wer Interesse daran hätte für ein späteres Jahr, melde sich bitte beim Käuzli!

  
Vier Samstage im Käuzli zu grossen Fragen,

die auch unsere kleinen Philosophen und Philosophinnen interessieren
(was erfolgreiche Bilderbuch-Autoren und –Autorinnen längst gemerkt haben!)




Eine vierteilige Einführung ins philosophische Denken anhand von Bilderbüchern
gemäss Hans-Bernhard Petermanns Buch beim Beltz Verlag (2004):
Kann ein Hering ertrinken? - Philosophieren mit Bilderbüchern

Worüber denken philosophisch „angehauchte“ Alltags-Menschen immer mal wieder nach? Am meisten wohl über sich selbst und was es bedeutet, Mensch zu sein, meinte der grosse Aufklärungsphilosoph Immanuel Kant im 18. Jh., und er machte innerhalb des Menschseins drei Bereiche aus, die uns zuweilen Fragen und Rätsel aufgeben:

1. Was können wir wissen? Wie kommt Erkenntnis zustande? Wie sicher ist, was wir zu wissen und zu verstehen meinen? Stimmt das alles, was wir sehen? (Erkenntnislehre)


2. Was sollen wir tun? Was ist das gute Leben? Nach welchen Werten lohnt es sich auszurichten? Welche Moral brauchen wir und warum? (Ethik)

3. Was dürfen wir vernünftigerweise hoffen, obwohl es jenseits jeder Beweisbarkeit liegt? Fragen nach Gott, unsterblicher Seele, Tod, Freiheit des Willens... Fragen, zu denen man zwar bei den Religionen Antworten finden kann, die man aber vielleicht dennoch selber philosophierend durchdringen möchte. (Religionsphilosophie, Metaphysik)


Was ist der Mensch?
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?



Im Jubiläumsjahr 2007 widmet s’Käuzli jedem dieser vier berühmten Fragen von Kant einen ganzen Samstag, an dem Eltern und andere Erziehende mehr zu den grösseren oder auch kleineren philosophischen Fragen aus Erkenntnislehre, Ethik, Metaphysik und Anthropologie erfahren. Man findet solche Themen nämlich in vielen Kinderbüchern und Geschichten wieder und kann damit teilweise schon Fünfjährige (aber auch viel ältere) dazu verlocken, mit uns zu philosophieren. Dies zeigt unter anderem Petermanns Buch.

Natürlich sprechen wir im Kurs jeweils auch darüber, wie man solche Gespräche anleitet, um Kinder dabei zu unterstützen, sorgfältig und differenziert nachzudenken und sich eigene, gut begründete Meinungen zu bilden. Bringen Sie doch am Sonntag, 9. Sept., Ihre Kinder mit!


Die Teilnehmenden dieser Themen-Samstage haben die Möglichkeit, anschliessend im Käuzli zu übernachten (natürlich nach ausgiebigem Stöbern in der Bibliothek) und am Sonntag Morgen im Café Philo Gesprächswünsche einzubringen.
Am 9.9. geht’s vielleicht noch weiter mit Kindern?
Wir philosophieren dann gemeinsam mit den Kindern weiter bis ca. 16 Uhr über das Thema Streit:


Die vier Samstage können einzeln gebucht werden (Kosten: je Fr. 150.- inklusive Kursmaterial, Mittagessen und Pausengetränke) oder alle 4 als Jubiläumspaket (ohne Übernachtung: Fr. 500.-).

Pro allfällige Übernachtung im Käuzli mit Brunch und Café Philo kommen Fr. 50.- dazu. 



 zum Seitenanfang
 



 1. Themen-Samstag: Was ist der Mensch?
(phil. Anthropologie)

Und wie wir mit Kindern und Jugendlichen darüber philosophieren können
 
 

  
"An dem Tag, an dem du geboren wirst, ziehen drei Freunde bei dir ein – Professor Kopf, Rosi Herz und Dick Bauch.“ (aus: Helme Heines „Die Schöpfung“, Beltz Verlag)

Körper, Seele, Geist... aber wer bin „ich“? Mein Kopf denkt, mein Herz fühlt... aber wer ist dieses „Ich“, das „mein“ sagt? Wir (die Subjekte) beschäftigen uns mit uns selber (als Objekte unseres Nachdenkens)... Seltsam, oder etwa nicht? Philosophisch eben!


Sa ,

Kosten für Seminar, Mittagessen und Pausengetränke Fr. 150.-
Für die Übernachtung mit Brunch und Café Philo am Sonntagmorgen, 11.März, zusätzlich Fr. 50.-

 zum Seitenanfang
  

     
   2. Themen-Samstag: Was kann ich wissen? (Erkenntnislehre)  

Philosophisches Denken im Spannungsfeld zwischen Wissen und Glauben
 

  
„Ich glaube ja nur, was ich sehe!“ Und was ist mit optischen Täuschungen? Wie können wir feststellen, ob etwas „wahr“ ist? Und auf welche Art kann etwas wahr sein? Sind Träume nur „Schäume“? Und wie unterscheiden sie sich von der so genannten „Realität“? Welche „Wirk“-lichkeit (Realität) kommt dem Osterhasen zu? Oder dem Krokodil unterm Bett? Oder der Wut im Bauch? Und wie wahr ist es, wenn Papa in Wolf Erlbruchs Büchlein „Nachts“ behauptet, es sei nachts draussen einfach nur dunkel und gar nichts los?


Sa ,

Kosten für Seminar, Mittagessen und Pausengetränke Fr. 150.-
Für die Übernachtung mit Brunch und Café Philo am Sonntag, 24. Juni, zusätzlich Fr. 50.-
Und wenn Sie zum Gartenfest bleiben können: Bitte Picknick mitbringen! Wir freuen uns auf Sie!

 zum Seitenanfang
 
 

  
  3. Themen-Samstag: Was soll ich tun? (Ethik)  

Oder wie man mit Kindern über Sinn und Werte nachdenken müsste
 
 

 
Wir befassen uns an diesem Samstag mit konkreten Fragen aus dem Bereich des Zusammenlebens und üben uns im ethischen Philosophieren. Dieses könnte nämlich oft zu befriedigenderen Ergebnissen führen als jede „Moralpredigt“ es täte.

Wenn genügend Kinder ab etwa 9 Jahren am Sonntag dazu stossen, werden wir sie ins Café Philo einbeziehen und nach einem kleinen Lunch gemeinsam ein Gespräch führen, z.B. über das Streiten anhand von David McKees Bilderbuch: „Du hast angefangen! Nein du!“ (bis ca. 16 Uhr).



Sa 

Kosten für Seminar, Mittagessen und Pausengetränke Fr. 150.-
Für die Übernachtung mit Brunch und Café Philo am Sonntagmorgen, 9. Sept., zusätzlich Fr. 50.-
Wenn ein Kind am Sonntag dazu stösst: Fr. 25.- pro Familienmitglied für Lunch und Gespräch.

 zum Seitenanfang
 

 

 
   4. Themen-Samstag: Was darf ich hoffen? (Metaphysik)  

Vom philosophischen Umgang mit Kinderfragen zu Tod und Vergänglichkeit 
 

 
Was geht in Kindern vor, wenn sie dem Tod in irgend einer Weise begegnen? Welche Fragen sind zu erwarten? Wie reagieren wir darauf? Welches sind philosophische Fragen rund um den Tod?

Wir philosophieren selber über einige davon, damit wir den Fragen der Kinder besser begegnen können. Die Käuzli Bibliothek bietet eine grosse Auswahl an Literatur dazu an.



Sa ,

Kosten für Seminar, Mittagessen und Pausengetränke Fr. 150.-
Für die Übernachtung mit Brunch und Café Philo am Sonntagmorgen, 25. Nov., zusätzlich Fr. 50.-

  zum Seitenanfang 
 
 

 

  
b)   Seminare für begleitete KIDS im Käuzli

 Weiter zu den Themenbereichen  Philosophie- und Religionspädagogik  |  Cafe Philo im Käuzli  |  Methodik der Kinderphilosophie
 


Was war zuerst da?
Primarschulkinder philosophieren mit Eva Zoller
über allerlei Anfänge

für Kinder ab dem zweiten Schuljahr (mit oder ohne Eltern) 

Huhn oder Ei? Diese Frage ist zwar nicht zu klären,
dennoch staunen wir immer wieder über die Tatsache,
dass es die Welt und alles Leben darauf - ja und uns selbst mitten drin - gibt.

Wie und wann könnte die Welt, die vielen Tiere und Pflanzen,
die Menschen und all die Dinge entstanden sein?
Und warum gibt es überhaupt etwas, und nicht nichts??

Anhand von Geschichten kommen wir miteinander ins Gespräch über solche Fragen.
 

Samstag 6. September 2014, 14 - 17 Uhr

Kosten fürs Mitphilosophieren und einen kleinen Imbiss: Erwachsene Fr. 40.-, 1. Kind Fr. 20.-, weitere je Fr. 10.-

  
 

zum Anmeldeformular / zum Seitenanfang

 

Kinderfragen Ernst genommen
4 - 8-Jährige philosophieren mit Eva Zoller
und den begleitenden Erwachsenen
über Fragen der Kinder

  
für begleitete Kinder von etwa 4 bis 8 Jahren
 

Wo fängt eigentlich der Himmel an?
Weiss die Katze, dass ich ein Mädchen bin?
Warum dürfen die Grossen mehr als die Kleinen?

An diesem Sonntag Nachmittag nehmen wir uns Zeit,
über solche oder ähnliche Fragen gemeinsam nachzudenken
und zu sehen, was wir darüber wissen können,
oder uns aber selber ausdenken müssen,
indem wir darüber philosophieren.

  
Sonntag 27. April 2014 , 14- 17 Uhr 
 

Kosten fürs Mitphilosophieren und einen kleinen Imbiss: Erwachsene Fr. 40.-, 1. Kind Fr. 20.-, weitere je Fr. 10.-
 

zum Anmeldeformular / zum Seitenanfang


Winter- und Weihnachtsgedanken

Für begleitete Kinder von etwa 5 - 9 Jahren

 
Wir steigen mit einander in die Adventszeit ein:
Eine winterliche Geschichte wird erzählt, wir denken über ein paar Fragen dazu nach
und drum rum gibt's ein paar Überraschungen,
wie sich das für diese spezielle Jahreszeit gehört...

findet 2014 nur auf Wunsch einer Gruppe statt    
Samstag ... , 12.30 bis etwa 16.00 Uhr
Kosten fürs Mitmachen und einen kleinen Imbiss: Erwachsene Fr. 40.-, 1. Kind Fr. 20.-, weitere je Fr. 10.-

  

zum Anmeldeformular    /   zum Seitenanfang



 
Kinder und der Tod -
Erwachsene und Kinder im Gespräch über ihre Fragen
rund um Sterben und Tod

Für begleitete Kinder von etwa 5 - 9 Jahren


Warum muss man eigentlich sterben?
Tut das nicht weh, wenn jemand kremiert wird?
Können die Verstorbenen uns noch sehen?
Wie sieht es im Himmel aus? Kommen Tiere in denselben Himmel?

Wie kann man über solche Fragen nachdenken, um besser zu verstehen, was man
verstehen kann, und sich eine begründete Meinung über das zu bilden,
was uns wohl allen für immer verborgen bleiben wird?


   
Sonntag , 12.30 bis etwa 16.00 Uhr
Kosten fürs Mitmachen und einen kleinen Imbiss: Erwachsene Fr. 40.-, 1. Kind Fr. 20.-, weitere je Fr. 10.-
 
 

zum Anmeldeformular    /   zum Seitenanfang


Leitung aller Kurse: Kinderphilosophin Eva Zoller Morf 
 
 

 

  
c)   Seminare zur Philosophie- und Religionspädagogik

 Weiter zu den Themenbereichen  Cafe Philo im Käuzli  |  Methodik der Kinderphilosophie  |  begleitete KIDS im Käuzli  | 
 

   
 Mami, stirbsch du au?

Vom hilfreichen Umgang mit Kinderfragen zu Tod und Vergänglichkeit 
Dieses Seminar findet im 2014 nur auf Wunsch statt.
Geschlossene Gruppen/Teams können sich dieses oder auch ein anderes Thema für ein Wochenende wählen.

 

   
Was geht in Kindern vor, wenn sie dem Tod in irgend einer Weise begegnen?
Welche Fragen sind zu erwarten? Wie reagieren wir darauf?
Welches sind philosophische Fragen rund um den Tod?
Welchen Äusserungen sollten wir vor allem mit Empathie begegnen,
anstatt auf der Sachebene zu reagieren?
Wann aber brauchen Kinder klare Fakten? Und wo finden wir die?

Damit wir den Fragen der Kinder oder Jugendlichen besser begegnen können, 
philosophieren wir selber über einige davon.


Die Käuzli Bibliothek bietet eine grosse Auswahl an Literatur dazu an. 

 
An einem Samstag oder Sonntag nach Wunsch von etwa 10 Uhr  bis  16 Uhr,

Kosten für Seminar, Material und Pausengetränke Fr. 150.-
Eventuell Café Philo am Sonntagmorgen
 

zum Anmeldeformular    /   zum Seitenanfang

 

  
d)   CAFE PHILO IM KÄUZLI  -  Der philosophische Treffpunkt

 Weiter zu Seminaren über  Methodik der Kinderphilosophie  |  begleitete KIDS im Käuzli  |  Philosophie- und Religionspädagogik 
 

 
Das "Café Philo" im Käuzli
oder: "Sokrates und Pizza"...

für erwachsene und jugendliche Alltagsphilosoph/innen
 
... ist eine gemütliche Sache, bei der die (bis ca. 20) Teilnehmenden Gelegenheit haben,
ein Thema zur Diskussion vorzuschlagen.
Gemeinsam wird beschlossen, worüber wir miteinander nachdenken.
Es braucht keine philosophischen Vorkenntnisse dazu,
nur die Freude am Selberdenken und Mitreden.

Leitung: Eva Zoller Morf.
Im Anschluss daran besteht meistens Gelegenheit zum Stöbern in der Bibliothek
oder im kleinen Buchladen, oder man bleibt (meist) noch ein wenig zusammen
und spinnt die Gedanken weiter...
 
Diese Cafés Philos finden im Käuzli-Haus (und eventuell im Garten) statt.
 
Anmeldeschluss ist jeweils am Donnerstag davor.
Tel. 052 / 336 22 33 
   
Die Daten im 2014: 
Donnerstag 1. Mai 2014 von 10 - 12 Uhr (Open End mit Pizza-Option) 
Sonntag 3. August 2014 von 10 - 12 Uhr (innerhalb des Projektseminars als Zusatzgast)

Sonntag 9. November 14 - 16 Uhr (als Abschluss des Wochenend-Seminars Teil III)

Ein Unkostenbeitrag von ca. Fr. 20.- ist von den Erwachsenen erwünscht, + für Pizza-Zmittag Fr. 20.- 

 zum Anmeldeformular    /   zum Seitenanfang

Leitung aller Gespräche: lic. phil. Eva Zoller Morf 
zum Seitenanfang      zurück zur Kapitelübersicht Philosophieren lernen und lehren


 

Impressumblock
Impressum  |  Copyright: Die Texte dieser Website dürfen mit Quellenangabe verwendet werden, die Bilder nicht. | 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail